Kurzbeschreibung

Ob E-Books, Portale, Agenturservices oder Veranstaltungen – die Weiterentwicklung bestehender und die Erschließung neuer Geschäftsfelder ist für Medienunternehmen zum zentralen Wettbewerbsfaktor geworden. Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien vom 20. bis 24. November 2017 den Zertifikatskurs „Business Development Manager“ in München. Das fünftägige Programm vermittelt – zugeschnitten auf die aktuellen Anforderungen in Medienunternehmen – die wichtigsten Methoden der Geschäftsmodell- und digitalen Portfolioentwicklung. 

Unterstützt von erfahrenen Innovations- und E-Business-Managern beantwortet unser Medien-Publishing-Experte Dr. Harald Henzler (Geschäftsführer, smart digits) dazu im Seminar u.a. folgende Fragen: Wie können Geschäftsfelder vor dem Hintergrund neuer Märkte und veränderter Kundenbedürfnisse identifiziert, weiterentwickelt und getestet werden? Was muss bei der Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung vor allem für den digitalen Markt beachtet werden? Wie wird ein passender Business-Plan erarbeitet, präsentiert und geprüft? Und welche Management-Methoden, -Tools und -Techniken helfen dabei, den Geschäftsplan erfolgreich umzusetzen? 

Das Intensivseminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte und Team- und Projektleiter aus Medienunternehmen, v.a. aus den Bereichen Management, Produktentwicklung, Redaktion, Marketing und Digital Publishing.

Agenda

1. Tag

Rolle, Aufgaben und organisatorische Einbindung von Business Development Managern im Unternehmen

Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung

  • Analyse: Die Tragfähigkeit des eigenen Geschäftsmodells und anderer (digitaler) Geschäftsmodelle am Markt
  • Vom Kunde zur Idee zum Geschäftsmodell
  • Von der Idee zum Prototyp – Entwicklung und Bewertung von Geschäftsideen

 

2. Tag

Von der Idee zum tragfähigen Modell – Die Umsetzung

  • Praktische Anwendung von Tools und Techniken zur Entwicklung und Bewertung von Geschäftsideen
  • Planspiel: Erarbeiten eines Business-Modells
     

3. Tag

Business-Planung – (Digitale) Geschäftsideen testen

  • Abschätzung von Kundennutzen, Bedarf und Marketingkanälen
  • Standortbestimmung im Wettbewerb mit Google und Internet-Startups
  • Tools und Methoden der Ideengenerierung, -bewertung und -umsetzung: Reizwortanalyse, 635-Methode, Business Model Canvas
  • Instrumente zur Potenzial- und Risikoabschätzung
  • Minimum Viable Product-Ansatz
  • Kundenorientierte Produktentwicklung

 

Erarbeitung eines Business-Plans

  • Elemente des Business-Plans: Executive Summary, Finanz-, Marketing- und Realisierungsplan, Chancen- und Risikoabwägung
  • Best Practices aus dem Startup-Umfeld
  • Erfolgsfaktoren und Finanzierung eines Business-Plans
  • Präsentation des Business-Plans – Winning the Pitch
     

4. Tag

Innovationsmanagement

  • Wie entwickelt man Innovationen?
  • Methoden im Überblick: Design Thinking, Co-Creation, Open Space, Crowdsourcing & Co.

 

Führungstools für Business Development Manager

  • Steuerung von Projekt-Teams und Führung ohne Vorgesetztenfunktion
  • Agiles Projektmanagement – Scrum-Prozess, Kanban-Board
  • Change Management
     

5. Tag

Technologie-Check

  • Technologie-Update: Know-how für Business Developer
  • Beurteilung von neuen Technologien
  • Von Augmented Reality bis iBeacon: Trends, ihre Bewertung und ihre Folgen