Kurzbeschreibung

Eine gute Usability und die damit erzeugte User Experience auf Websites und in Online-Shops sind elementar, um aus Interessenten Nutzer und aus Nutzern Kunden zu machen. Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet dazu vom 25. bis 27. Juli 2017 den dreitägigen Intensivkurs „Usability Manager“ in München. Das Seminar vermittelt den Teilnehmern, wie sie Websites und Shops und vor allem die relevanten Online-Prozesse wie Bestellvorgang, Nutzerregistrierung und Newsletteranmeldung erfolgreich auf ihre Nutzer und Kunden zuschneiden. Die Teilnehmer erfahren zudem, wie erfolgreiche Online-Auftritte strukturiert sein müssen, um die Conversion zu erhöhen und sie lernen wirksame Methoden zur Messung von Usability und User Experience kennen.

 

Die Referenten Tobias Hauser (Geschäftsführer, Arrabiata Solutions) und Manfred Spatz (Usability- und Online Marketing-Experte) beantworten und behandeln dazu im Kurs u. a. folgende Fragen: Was gehört für die eigene Zielgruppe zu einer benutzerfreundlichen Website? Welche Methoden und Tools gibt es, um eine bestmögliche Usability und User Experience zu ermöglichen? Welche Messverfahren stehen zum Testen und Bewerten der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung? Und wie lassen sich mit den gewonnenen Erkenntnissen höhere Conversion-Rates realisieren?

 

Das Intensivseminar richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen (Online-)Marketing, Vertrieb, Verkauf, Produktmanagement und E-Business sowie an Webshop- und Portal-Manager und alle, die Webshops und Websites optimieren möchten.

 

Vom 6. bis 8. November 2017 wird das Seminar erneut in München angeboten werden.

Agenda

Usability, Customer Journey und User Experience

  • Grundlagen zu Usability, Customer Journey und User Experience
  • Conversion Rate und weitere relevante KPIs
  • Die neuralgischen Punkte: Navigation, Farben und Gestaltung, Prozesse, Formulare
  • Mobile Usability: Klassische Website vs. adaptive und responsive Design vs. Apps

 

Messverfahren zum Testen von Usability und deren Anwendung

  • Expertentests und Umfragen
  • Bewertung via Web-Tracking (Trichter-Analysen)
  • Eyetracking: Grundprinzipien und Hintergründe
  • Usability Labs: Stärken und Schwächen
  • Testen mit mobilen Endgeräten
  • Festlegen eines Testgegenstands, den zu prüfenden Prozess und Definition der Zielgruppe(n) für die
    nachfolgende Übung
  • Aufsetzen eines Usability-Labs anhand der
    Teilnehmerwebsites (Übung)
  • Durchführen eines Usability-Labs (Übung)
  • Auswerten des Usability-Labs (Übung)
  • Priorisierung der Verbesserungsoptionen (Übung)

 

Detailsverbesserungen: Komplexe Prozesse nutzerfreundlich gestalten

  • Wichtige Prozesse: Bestellung, Registrierung, interne Suche, Newsletter-Anmeldung
  • Optimierbare Elemente einer Seite und Handlungsoptionen
    - Seiten- und Navigationsarchitektur
    - Headlines, Texte
    - Bilder, Videos
    - Formulare
    - Call-to-Actions
  • A/B- bzw. multivariate Tests

 

Refresh oder Relaunch? Usability in Konzeption und Umsetzung

  • Setzen einer „Mindest-Usability-Basis“ (Übung)
  • Konzeptionsprinzipien: Informationsarchitektur, Design als Stützpfeiler, Content Orchestration
  • Konzeptionstools: Design Patterns und Wire Frames
  • User Centered Design und -Communication
  • Testing in der Konzeptionsphase
  • Testing in der Konzeptionsphase

 

Vom Werbemittel zur Conversion – Usability im Online-Marketing

  • Abhängig vom Werbekanal: Gelungene Anzeigentexte und wirksame Anzeigengestaltung
  • (Situative) Landingpages entwickeln und optimieren
  • Conversion Rates verstehen
  • Bewerten von Werbekanälen und Kampagnen

 

Case-Study: Blick in eine nahe Zukunft: Usability-Messung mit EEG und EDA

  • Gedanken und Gefühle: Tests mit EEG und EDA