Kurzbeschreibung

Ulrike Gote, Landtagsvizepräsidentin und medienpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion lädt Sie ein, an unserer Aktion "GrünFairFilm" teilzunehmen. 

Traumfabriken produzieren nicht zu Traumbedingungen. Der schöne Schein täuscht sehr oft über die prekären Arbeits- und Lebensbedingungen der Beteiligten und die Umweltbelastung durch die Filmproduktionen hinweg. Wie Filme entstehen, wissen die wenigsten – was alle sehen, ist das schöne Produkt am Ende. Zahlen und Fakten zu KonsumentInnen von Kino, Fernsehen, DVD und Online-Bewegtbildmedien werden seit vielen Jahren erhoben. Der „Markt“ wird erforscht, die ZuschauerInnen durchleuchtet. Über die HerstellerInnen der Kino- und Fernsehfilme, über ihre Einkommens-, Arbeits- und Lebenssituation ist dagegen nur sehr wenig bekannt. Über die Auswirkungen der Filmproduktion auf unsere Umwelt ebenfalls.

Uns interessiert Ihre Meinung und Ihr Wissen!

Wir stellen in Kürze Videostatements von ExpertInnen zum Thema "Nachhaltigkeit in der Filmwirtschaft" ins Netz und freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Ihr Wissen in Kommentaren zu diesen Statements mit uns teilen. Sobald die Statements online sind und Sie Ihre Kommentare zum Thema abgeben können, lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen. Ihre Kommentare werden wir dann auch in den Podiumsdiskussionen mit einfließen lassen. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung am Gelingen dieser Aktion und über Ihren Besuch!

In zwei Diskussionsrunden am 15. Mai und am 29. Mai 2017 werden wir uns mit diesen Themen befassen.