Kurzbeschreibung

Längst gibt es neben Facebook und YouTube weitere Möglichkeiten und Plattformen für gutes Storytelling wie etwa Snapchat, Instagram, Twitter und die Messenger. Auch wenn die Funktionalitäten vergleichbar sind, ermöglichen die Plattformen neue Darstellungsformen mobilen Storytellings, das eigenen Regeln folgt und stets unterschiedlich aufbereitet werden muss.

Zudem verändern sich die Angebote ständig: Während YouTube und Instagram sich für Live-Video rüsten, erweitert der Videostreaming-Pionier Twitch seine inhaltliche Bandbreite jenseits von Gaming. Daneben entstehen neue Angebote wie Musical.ly, Dubsmash oder MadLipz. So gilt es stets zu entscheiden, welche Plattform für den jeweiligen Inhalt die richtige ist und wie man das Publikum dort erreicht.

Jede Plattform bringt ihre eigenen Stars hervor, die auf den etablierten Kanälen funktionieren und das Ökosystem der Medien erweitern können. Damit wächst der Talentpool, aus dem sich das Fernsehen für TV-Sendungen, aber auch für seine Online-Aktivitäten bedienen kann.

In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie sich die Präsenz im Social Web skalieren lässt. Wie viel Traffic, Aufmerksamkeit und Umsatz lässt sich erzielen? Wie kann man die Nutzer auch jenseits der sozialen Netzwerke binden? Gelingt es, aus populären Profilen, Kanälen und Accounts ein erweitertes Geschäftsmodell aufzubauen? Und wer macht das? Die Sender, die Stars oder die Produzenten?

Liveblog unter: https://www.blm.de/aktivitaeten/blm-events/live-blog-social-tvsummit-2017.cfm

Agenda

09:30 Uhr     Einlass und Networking 
 
10:30 Uhr    Grußwort                

  • Siegfried Schneider, Präsident, BLM, München

10:40 Uhr    Keynote: Social Storytelling zwischen Fragmentierung, Personalisierung und Ausverkauf

  • Bertram Gugel, gugelproductions, Berlin

11:00 Uhr    Talentschmiede oder Durchlauferhitzer: Wie klappt der Spagat zwischen TV und Social Web?

  • Steve Heng, YouTuber, Community Manager und Creative Producer, Bavaria Film GmbH, Grünwald
  • Ellen Boos, Redaktionsleitung Web & Social Media, RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG, Grünwald
  • Stefan Weinhauser, Head of Product Management Sports Digital, Sky Deutschland, Unterföhring

11:30 Uhr    Instagram Video vs. Snapchat Video vs. YouTube.  Was läuft wo und warum? - Plädoyers für die verschiedenen Plattformen    

  • Why Snapchat? Von Influencern und eigenen Formaten Virginia Salas Kastilio, CEO, Ginicanbreathe Consulting, London (20 min.)
  • Why Instagram? Roxana Strasser, Influencerin, MJUNIK, RTL 2 You, München (10 Min.)
  • Why YouTube? Michael Petrescu, Senderleiter/ Head of Programming, Rocket Beans Entertainment GmbH (10 min.), Hamburg

12:10 Uhr    Social Media und Real Life: Wie aus Events Posts werden und umgekehrt.

  • Robert Hofmann, YouTuber, Initiator Social Movie Night, Berlin
  • Kathrin Ruther, MDR Entwicklungslabor, Leipzig
  • Sabrina Werner, Projektleitung TubeMunich, München

12:40 Uhr    Mittagspause

13:40 Uhr    Spiegel Online @ Snapchat Discover: Wie produziert man gute Geschichten für die Plattform?

  • Torsten Beeck, Leiter Social Media, Spiegel Online, Hamburg 

14:00 Uhr    How to optimize videos for social media: Wie aus Forschungsergebnissen teilbare Videos werden. 

  • Hashem Al-Ghaili, Science Communicator and a Video Producer, Science Nature Page, Berlin

14:20 Uhr    Online first, online only oder gar Social Video? Wie man effektiv fürs Social Web produziert.  

  • Maximilian Gall, Gründer und Geschäftsführer, TargetVideo GmbH, München
  • Daniel Panto, Head of Social Media & Innovation, Endemol Shine Germany, Köln
  • Dennis Papirowski, Geschäftsführer, Streamwerke GmbH, Berlin

14:50 Uhr    Die Comedians sind da! Wie Comedyformate ihre Präsenz auf Facebook, YouTube & Co ausbauen.

  • Ingrid Langheld, Geschäftsführerin, Brainpool Artist und Content Services GmbH, Köln

15:10 Uhr    Kaffeepause

15:30 Uhr    Musik im Social Web, ein Traum für neue Künstler? Zwischen Labels und Subkultur.                                

  • Nicole Milik, Singer-Songwriterin und YouTuberin, Neuss
  • Alexandra Falken, Director Audience Development, Sony Music Entertainment Germany GmbH, München
  • Lisa-Marie Zauner, Journalistin, Digital Development & Distribution, 1LIVE / WDR, Köln

16:00 Uhr    Traffic, Marke oder ROI? Wie man den Einfluss von TV und Social Media misst.                       

  • Charlotte Preut, Head of Marketing Intelligence, Zalando SE, Berlin
  • Celina Steffen, Senior Manager Digital Communications – Digital Projects Zalando, Zalando SE, Berlin 

16:20 Uhr    Gestatten, Influencer! Wie die neuen Creators gehandelt und vermarktet werden.     

  • Christian Chyzyk, Gründer und CEO, ReachHero, Berlin
  • Yunfeng Cui, Executive Director Digital Solutions, Electronic G+J Media Sales GmbH, InCircles, Hamburg
  • Mia Marjanovic, Bloggerin, heylilahey.com, Berlin

16:50 Uhr    YouTube Exportschlager: "Kurzgesagt - In a nutshell" im Fireside Chat.

  • Philipp Dettmer, ‎Founder und Creative Director, Kurzgesagt - ‎In a Nutshell, München

17:10 Uhr    Fazit

  • Bertram Gugel, gugelproductions, Berlin

ca. 17:30 Uhr    Ende der Veranstaltung   

Moderation:

  • Geraldine de Bastion, Beraterin und Projektleiterin, Vorstand Digitale Gesellschaft e.V., Berlin
  • Michael Praetorius, Publizist, Berater und Unternehmer, NOEO GmbH, München
Referenten
Bilder
Präsentationen