Kurzbeschreibung

Redakteur, Kameramann, Toningenieur, Beleuchter und Cutter in Personalunion – kurz ein „VJ“. Was es heißt, als solcher Videos im Alleingang zu produzieren, das erfahren die Teilnehmer dieses Workshops. Sie lernen Grundlagen des Umgangs mit einem VJ-Camcorder und trainieren insbesondere das bewußte Drehen für den Schnitt - maximale Coverage in minimaler Zeit. Professionell, effektiv, kreativ. Sie erfahren, wie man 'sauberen' Ton aufnimmt und mit dem vorhandenen Licht arbeitet. Aber nicht nur Technik macht den guten Film! Input zu Recherche und Drehplanung, Dramaturgie oder der passenden Bildsprache gehören bei diesem praxisbetonten Kurs dazu!

Termin: 06. + 07.05.2017
Kurszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr
Referent: Michael Netsch
Teilnahmegebühr Frühbucher: 195 € - bei Buchung bis zum 23.04.2017
Teilnahmegebühr: 240 €
Mind. Teilnehmerzahl: 5 Personen
Zielgruppe: Für alle, die den schnellen Einstieg in die professionelle Videoproduktion suchen


Sie lernen:

Basiswissen zur Technik des Camcorders
Manuelle Bedienung - Focus, Blende, Weißabgleich
Bildsprache und Szenenauflösung
Einstellungsgrößen, Perspektiven, Bildachse
Stativkamera, Reportagekamera und Mischformen
5-Shots - „on the move“
Basiswissen Ton

Michael Netsch hilft Medienmachern in Journalismus, Marketing und PR das Medium Video optimal einzusetzen. Von 2007 bis 2014 verstärkte Netsch das Videoressort von FOCUS Online. Unter seiner Leitung ab 2011 konnte der Bereich Video monatlich neue Trafficrekorde verzeichnen – bis hin zur Nummer Eins unter den deutschen Nachrichtenportalen.

Nach diesem Erfolg konzentrierte sich Netsch auf Strategieberatung und Video-Marketing für diverse Unternehmen. Als Head of Digital Video ist Michael Netsch seit März 2016 für die Longtail-Bewegtbild-Produktionen der Burda Studios Pictures GmbH verantwortlich und konzipiert dort zeitlosen Nutzwert-Content.

Infos und Buchung unter: http://www.bavaria-film.de/karriere/seminarprogramm/Crashkurs-Videojournalismus